Linkaufbau – 6 Kriterien für gute Links

Geschrieben von Michael Sinnhuber am in Suchmaschinenoptimierung

Das Thema Linkaufbau (Linkbuilding) nimmt in umfassenden SEO-Strategien immer noch einen zentralen Stellenwert ein, auch wenn manche Leute schon vom Ende des Linkaufbaus reden. Fakt ist aber wohl, dass der tatsächliche Wert eines Links immer stärker in den Vordergrund rückt.

Um die Wertigkeit Ihrer Website in Bezug auf Suchmaschinenoptimierung zu verbessern, sollten Sie bei der Evaluation Ihrer Linkpartner folgende Punkte beachten, die SEO.com in einem aktuellen Blogbeitrag prägnant zusammenfasst.

DIE 6 KRITERIEN FÜR GUTE LINKS BEIM LINKAUFBAU

  1. Linkaufbau - Kriterien für gute LinksBietet die Website einen Mehrwert?
    Stellen Sie sicher, dass die Website von der Sie einen Link erhalten wollen, ihren Besuchern einen Mehrwert bieten. Nur wenn die Website Ihren qualitativen Ansprüchen genügt, sollte sie auch auf Sie verlinken. Ein schlechter Link schadet Ihnen mehr, als er Ihnen nutzt.
  2. Verfügt die Website über hochwertige eingehende Links?
    Betrachten Sie das Backlink-Portfolio der Website. Von wo bekommt Sie ihre Links? Sind die Links Ihres potentiellen Partners hochwertig genug? Und wenn ja, sind Paid Links darunter? Das Letzte, was sie wollen ist einen Link von einer Website zu generieren, die beim nächsten Update der Google-Algorithmen abgewertet wird.
  3. Verfügt die Website über hochwertige ausgehende Links?
    Analog zu den eingehenden Links sollten Sie selbstverständlich auch den ausgehenden Links Beachtung schenken. Verlinkt die Website auf relevante Sites in ihrer Nische oder bietet sie lediglich auf Trash wie Casino oder Pornographie? Sie sollten sicherstellen, dass Ihr Partner ausschließlich auf hochwertige andere Webprojekte verlinkt. Andernfalls könnte es passieren, dass Google Sie künftig mit diesen minderwertigen Websites in Verbindung bringt, was letztlich in negativer Hinsicht auf Sie zurückfällt.
  4. Ist die Website vital?
    Natürlich sollten Sie sich auch die Frage stellen, ob Ihr potentieller Partner gesund ist. Wann wurden seine Seiten zuletzt von Crawlern analysiert? Wann wurde zum letzten mal frischer Content ergänzt? Verfügt die Website über einen aktiven Blog?
  5. Bekommt die Website Traffic?
    Ein wichtiger und nicht zu unterschätzender Aspekt ist der Traffic Ihres Partners. Die Generierung von Backlinks dient schließlich nicht nur eines besseren Rankings, sondern nicht zuletzt auch der Weiterleitung von qualifizierten Traffic auf Ihre Website.
  6. Setzen sich die Besucher mit dem Content auseinander?
    Last but not Least sollten Sie den menschlichen Faktor nicht außer Acht lassen. Kommentieren die Besucher Ihres Partner dessen Beiträge? Teilen Sie seine Inhalte, und wenn ja, wo?

 

PATENTREZEPT FÜR LINKAUFBAU & OFFPAGE OPTIMIERUNG?

Es gibt natürlich kein Patentrezept zum Generieren von hochwertigen Links. Doch sollten Sie sich stets vor Augen halten, dass ein einziger guter Link mehr wert sein kann, als Massen von schlechten Links. Die genannten Aspekte werden Ihnen helfen, gute von schlechten Links zu unterscheiden.

Wurde Ihrer Meinung etwas vergessen? Dann teilen Sie es uns doch bitte unten in den Kommentaren mit.

Bildquelle: © Vetkit | Dreamstime.com

Tags:, , , , , ,

Michael Sinnhuber

Gründer und Geschäftsführer von "mcsinn - sinnvolles online marketing"Seit 1998 im Internet tätig als Webdesigner, Online Marketer, SEO, Präsentationen, Vortragender & Trainer uvm! Nebenbei noch Sportler und reisebegeistert ... Weitere Informationen sowie aktuelle Updates über mich finden Sie in meinem Blog sowie meinen Social Media Profilen - about.me - xing - google+ - facebook - twitter - pinterest - linkedin