Wir lieben Tiere – Panda, Pinguin & Co machen Suchmaschinenoptimierung (SEO) wichtiger denn je!

Geschrieben von Michael Sinnhuber am in Suchmaschinenoptimierung

Es geht oft munter zu in der Tierwelt. Und dank Google fliegen die Tiernamen auch durch die SEO Szene, dass einem manchmal Angst und bange werden könnte. Panda, Pinguin und noch viele andere geistern da durch die Gänge und viele bekommen es mit der Angst zu tun.

Gemeint sind damit die Updates von Google, die für Verbesserungen der Suchergebnisse jeweils mit Codenamen arbeiten. Und vor allem die großen Updates tragen häufig Tiernamen.

GOOGLE UND DER PINGUIN – PENGUIN UPDATE VERBREITET SCHRECKEN UNTER SEOS

google pinguin update seo suchmaschinenoptimierung mcsinnDerzeit ist der Pinguin (Penguin Update) hoch im Kurs und vor allem bei vielen SEO’s deshalb gefürchtet, weil durch das Update „overoptimised websites“ möglicherweise von einer massiven Verschlechterung in den Suchergebnissen bedroht sind. Wenn jetzt schon optimierte Webseiten bestraft werden, war dann die Suchmaschinenoptimierung der letzten Jahren sinnlos oder gar kontraproduktiv?

Mitnichten! Es zeigt sich nur einmal mehr, dass Suchmaschinen-Optimierung kein einmaliger sondern ein stetiger Prozeß ist. Immer wieder muß man sich an die technischen und/oder inhaltlichen Änderungen anpassen um am Ball zu bleiben. Und daher ist SEO als Online Marketing Maßnahme extrem wichtig.

Werden meine Seite bzw. die Seiten meiner Kunden nach dem Pingiun Update noch immer so gut dastehen? Was mache ich wenn ich meine Seite wirklch „überoptimiert habe“ und jetzt von Google dafür „bestraft“ werde? Was genau heißt „überoptimiert“ und was soll ich tun um nicht von Google abgestraft zu werden?

Diese und viele andere Fragen kann man derzeit in vielen Blogs, Twitter Updates und Forenbeiträgen lesen. Und all diese Fragen zeigen eines klar auf, was auch immer und immer wieder geschrieben wurde.

SEO IST NICHT TOT! DEFINITIV NICHT!

Warum? Ganz einfach! Weil es immer irgendjemanden geben wird/muß, der sich um darum bemüht, verlorene Rankings in den Suchergebnissen wieder zurück zu erkämpfen, oder sich um die Verbesserungen der Website so zu kümmern, dass diese den aktuellen Anforderungen der Technik entspricht. Und – und das ist aus meiner Sicht der wichtigste Grund warum SEO nicht tot ist – es wird nur wenige geben, die bei den vielen Updates von Google die Übersicht bewahren und die RICHTIGEN Schlüssen ziehen werden.

53+ ÄNDERUNGEN ALLEIN IM APRIL 2012 – WER BEHÄLT DEN ÜBERBLICK WENN NICHT DER SEO?

Alleine im April 2012 hat Google 53+ Änderungen am Suchalgorithmus durchgeführt, wie gestern im Google Inside Search Blog zu lesen war (Search quality highlights: 53 changes for April). Und wie immer sind diese in der Veröffentlichung großteils sehr vage formuliert, sodaß SEO’s in der ganzen Welt wieder heftig darüber diskutieren können, was Google nun eigentlich mit der jeweiligen Änderung gemeint hat. (Dazu wird es in Kürze einen extra Artikel geben)

Aber gerade das macht das SEO Leben doch so spannend. Es gibt immer was Neues und vor allem gibt es immer was zu tun! Und es zeigt, dass SEO keine Geheimwissenschaft ist, sondern harte Arbeit, die diejenigen belohnt, die sauber arbeiten!

Wir lieben die Tiere – egal ob Panda, Pinguin oder was da noch so kommen mag. Angst vor Tieren haben nur Leute, die Böses im Sinn haben! 😉

Tags:, , , , , , , ,

Michael Sinnhuber

Gründer und Geschäftsführer von "mcsinn - sinnvolles online marketing"Seit 1998 im Internet tätig als Webdesigner, Online Marketer, SEO, Präsentationen, Vortragender & Trainer uvm! Nebenbei noch Sportler und reisebegeistert ... Weitere Informationen sowie aktuelle Updates über mich finden Sie in meinem Blog sowie meinen Social Media Profilen - about.me - xing - google+ - facebook - twitter - pinterest - linkedin